Nachdem wir in der Vorrunde durch die Auslosung mit MVC I (1:2) und RPB I (0:2) sowie TM (2:0) die stärkste Vorrundengruppe hatten, konnten wir als Gruppendritter im Viertelfinale mit einem 2:0 gegen BBSC (Gruppenerster) das Halbfinale erneut gegen MVC I bestreiten. Diesmal unterlagen wir 2:0.

Im kleinen Finale wurde dann aber der KSC mit 2:0 doch ausreichend deutlich geschlagen. Damit hat sich das Team für die Nordostdeutsche Meisterschaft qualifiziert. Meister wurde RPB vor MVC.

Unsere große Stärke war die Annahme, aber leider verhinderten Schwächen im Angriff und manchmal die Nerven einen größeren Erfolg. Spielerisch und technisch konnten wir mit den beiden Teams sehr gut mithalten und die Gegnerinnen mussten ihre Bestleistung zeigen, um Rudow schlagen zu können.

Zu den Fotos >