Am vergangenen Wochenende fanden die Berliner Meisterschaften der U 16w statt. Die Mädels um Morten Gronwald konnten sich im ersten Spiel gegen RPB II mit 2:1 (1. Satz 24:26) durchsetzen und damit motiviert auch gegen BVV sicher 2:0 gewinnen. Der 3. Gegner in der Vorrunde hieß TM, die gegen den BVV allerdings 1:2 verloren hatten. So blieb nur ein Sieg gegen TM für das sichere Erreichen des Halbfinales, welches dann aber ebenfalls mit 2:0 gelang. Da kein Schiedsgericht mehr anstand, konnten die Mädels als Gruppenerste die Halle dann am Samstag verlassen.

Am Sonntag musste dann gegen den Gruppenzweiten der anderen Gruppe, dem KSC angetreten werden. Hier wurde es schon knapper, aber mit einem 2:1 - Sieg war dann das Finale perfekt. Mit Sarah, Svenja, Alina, Mireya, Ceyda, Valentina und Larrea als Libera sowie den Wechselspielerinnen Aisha und Natalia ging es dann gegen RPB I ins Finale. Gegen die Mädels aus Prenzlauer Berg konnte aber nicht ausreichend dagegen gehalten werden, sodass wir uns deutlich mit 0:2 geschlagen geben mussten. Dennoch ein tolles Ergebnis und die Beteiligung an den Nordostdeutschen Meisterschaften am 07.03.2020 in Sachsen-Anhalt. - HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH - auch an RPB I.

Gute Besserung für Tuana, die leider gesundheitsbedingt nicht dabei sein konnte.

U16w BM2020 1

U16w BM2020 2

U16w BM2020 3

© 2020 - Abteilung Volleyball des TSV Rudow 1888 | Realisierung mit freundlichen Unterstützung durch die GbR S2software.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.